© by Helmut Martin 2017
Das Weltkulturerbe Mittelrheintal entlang des Flussabschnittes zwischen Bingen und Koblenz ist mit über 30 Burgen links und rechts des Rheines, den mittelalterlichen Städtchen und natürlich auch der weltberühmten Loreley sicher eine der geschichtsträchtigsten Regionen Deutschlands überhaupt. Jahr für Jahr kommen in den Sommermonaten unzählige Besucher aus aller Welt ins Tal der Mittelalter-Romantik.

Weniger beachtet von den Besucherströmen (und hier muss der Merlin sagen: zum Glück) werden die zahlreichen Seitentäler des Mittelrheins. Mit Ausnahmen sind die in diesen Seitentälern versteckten kleinen Ortschaften, die meist nur wenige Hundert Einwohner zählen, touristisch kaum erschlossen und bestenfalls ein Insidertipp. Jedenfalls findet man in diesen Seitentälern, wenn man sich nur ein paar Schritte von den Durchfahrtsstraßen weg bewegt, etwas das man in der Enge und der Betriebsamkeit des Haupttales nicht unbedingt hat: nämlich Ruhe und Natur pur...
Der Heiligenwald in der Gemarkung Manubach/Oberdiebach
Ein vergessener Wallfahrtsort in der Region Mittelrhein
Zum Heiligenwald zu gelangen erfordert allerdings etwas mehr Mühe als nur ein paar Schritte zu machen. Von da wo man sinnvoller (und erlaubter) Weise noch mit dem Auto hingelangt, sind gut 45 min Fußweg angesagt. Und auch das ist gut so - denn könnten wir überall motorisiert-bequem  hinkommen, gäbe es solche Oasen der Ruhe und Beschaulichkeit nicht mehr. Jedenfalls war der Merlin als er um das Jahr 2000 herum erstmals die Wälder entlang des Diebachtals erkundete höchst erstaunt, dass es so etwas in relativer Nähe zu einem Ballungsgebiet überhaupt noch gibt. Dass es möglich war stundenlang aufs Geratewohl in den Wald zu laufen und keiner Menschenseele zu begegnen.

Von der fernen Vergangenheit des Heiligenwaldes als Wallfahrtsort, an dem einst eine Kapelle gestanden haben soll und wo wohl auch eine Einsiedelei vorzufinden gewesen war, erfuhr der Merlin von einem Bekannten, der ein paar Jahre in Manubach gelebt hatte und der wiederum in einer alten Dorfchronik auf diesen Hinweis gestoßen war.

Nun fragt ihr den Merlin, was - außer der Abgeschiedenheit - denn so besonderes an diesem Platz im Walde ist, dass diesem hier soviel Aufmerksamkeit gewidmet werden muss...

Es ist ein sehr friedvoller Ort, einer jener Orte wo man leicht die Zeit vergisst und wo man leicht in andere Dimensionen wechseln kann. Ein Raum jenseits von Raum und Zeit. Und natürlich ein Raum der Naturwesen...

Gerne begleitet der Merlin dich bei deinem Besuch - wenn Raum und Zeit dafür ist - an diesen heiligen Ort. Und natürlich hofft er mit den magischen Bildern aus dem Heiligenwald ein wenig von dessen Zauber und friedvoller Stimmung vermitteln zu können.
 
Bestellungen bitte schriftlich, telefonisch oder per email bei:

Helmut Martin, Rheingoldstr. 78, D-55413 Manubach
Telefon: +49 6743 909 10 86 / email: h.f.martin@t-online.de
Merlins magische Bilder erwerben...

Die angegebenen Preise gelten für Farbausdrucke in Fotoqualität (zzgl. Versand). Bitte bei einer Bestellung mit angeben ob Glanz oder Seidenmatt erwünscht ist.

Auf Anfrage weitere Formate und Druckverfahren wie Laserdruck, Leinwand, Alu, Folie, Plexiglas, Glas und Keramik möglich.

Vom Merlin ausgedruckte und rechtmäßig erworbene Bilder werden natürlich ohne lästigen Copyright-Aufdruck ausgeliefert und haben eine hochauflösende Qualität - wodurch der Energiefluß und die Wirkung als Kanal deutlich besser sind, als beim Betrachten auf dem Computerbildschirm oder bei von dieser Webseite kopierten Bildern...
Für Bildtitel, Bestellnummer, Preise und Formate bitte das jeweilige Bild anklicken...