Hier entstehen beim meditativen Betrachten entlang der mittelsymmetrischen Achse(n) Formen, Figuren und Wesenheiten, die dir möglicher Weise aus der Welt der Fabeln, Märchen und Sagen bekannt sind. Sie können dir aber auch seltsam fremd/vertraut vorkommen ohne, dass Du sie zuvor woanders bewusst gesehen hast.

Es sind dies immer Spiegel aus deinem Unterbewussten, aus anderen Inkarnationen, anderen Dimensionen - oder aus deiner Fantasie.

Der Merlin hat einmal gehört, dass unser menschliches Gehirn und unser Bewusstsein nicht in der Lage sind etwas zu sehen - oder zu erfinden - was wir nicht schon von irgendwo her kennen oder was nicht bereits woanders existiert.

Du siehst etwas das dich erschreckt, etwas das dir negativ, böse oder dämonisch vorkommt?

Auch dies ist ein Spiegel von etwas in dir selbst. Möglicherweise eine Erinnerung an etwas traumatisches in früheren Inkarnationen oder aber negative Glaubenssätze, Abspaltungen von dir selbst, die dir das Leben und die Erfahrungen in der (irdischen) Dualität erst ermöglichten und die sich dir auf diese Weise jetzt zeigen, um in die Heilung, die Einheit mit dir und dem göttlichen gebracht zu werden.
Merlins magische Spiegel...
sind die Weiterentwicklung der magischen Spiegel zu einem Tor, zu einem Kanal hin. Die doppelsymmetrische Anordnung der noch sichtbaren Wesenheiten zu einem zentrierenden Mittelpunkt hin kann dir helfen dich zu fokussieren und mit deinem Bewusstsein in die andere Dimension, die andere Welt einzutauchen.

Und natürlich dient ein solches magisches Tor auch dem Wesen oder den Wesenheiten der ursprünglich fotografierten Szene, des magischen Moments oder des Objektes selbst (also dem Baum-, Stein- oder Pflanzenwesen beispielsweise) als Kanal um in unseren Raum, unsere Welt zu gelangen.

Du kannst mit Merlins magischen Toren Trinkwasser energetisieren, um so z.B. die Information und Schwingung von Heilsteinen wirksamer in deine Zellstruktur zu integrieren. Hier gibt es viele spezielle Anwendungsmöglichkeiten die ggf. bei den einzelnen Bildern oder Bildergruppen erklärt werden.


Um mehr über ein Bild zu erfahren klicke es an...
Merlins magische Tore...
hier findest Du weitere Informationen und natürlich auch Bilder zu Orten und Plätzen die den Merlin auf seinem Weg mit ihrer Magie bezaubert und inspiriert haben.

Um mehr über ein Bild / den Ort zu erfahren klicke es an...
Merlins magische Orte & Kraftplätze...
Sondereditionen...
© by Helmut Martin 2017
sind eine nochmalige, mehrfache "Potenzierung" der magischen Spiegel und Tore. Ganz ähnlich wie bei der Herstellung eines homöopathischen Arzneimittels wird auch hier die Wirkung durch das mehrfache Wiederholen des Spiegelvorganges deutlich verstärkt.

Es ist hier nicht mehr möglich das Ursprungsmotiv zu erkennen und somit wird in der meditativen Betrachtung unser störender Verstand ganz umgangen - es baut sich ein Kanal zu der anderen Ebene/Dimension in ihrer Ursprungsessenz auf.

Mit einem Merlins magischem Rad zu arbeiten setzt natürlich bei uns einen gewissen spirituellen, medialen Reifegrad voraus. Die magischen Räder dienen weniger dazu uns in Resonanz mit dem Unbewussten zu bringen, sondern einen reinen Kanal aufzubauen durch welchen gegenseitige Kommunikation und Interaktion stattfinden darf.

Magische Räder eigenen sich natürlich auch bestens um Heilessenzen herzustellen - dies sollte allerdings bei unerfahrenen Personen nur unter kundiger Anleitung geschehen.

Um mehr über ein Bild zu erfahren klicke es an...
Merlins magische Räder...